DSGVO-Fake-Mails unterwegs

Vorsicht bei angeblichen Abmahnungen

Aus aktuellem Anlass ein wichtiger Hinweis zur IT-Sicherheit und Datenschutz: Zahlreiche Nutzer erhalten derzeit E-Mails von Anwaltskanzleien. Inhaltlich geht es um eine Abmahnung aufgrund der Facebook-Seite oder der Webseite wegen angeblicher Informationspflichtverletzung nach Artikel 13 EU-DSGVO mit dem dringenden Hinweis, das beigefügte Dokument zu öffnen.

Bitte beachten: Die Nachricht ist eine „Fake-Abmahnung“ und enthält einen Virus. Den Anhang auf keinen Fall öffnen!

In vielen Fällen gibt es die als Absender angegebenen Rechtsanwaltskanzleien gar nicht oder die Kanzleien sind selbst Opfer der Betrüger, da die Namen der Rechtsanwälte missbräuchlich verwendet werden. Und nicht immer geht es darum, unrechtmäßig Gelder einzutreiben, sondern darum, Angst und Schrecken zu verbreiten und somit einen Virus einzuschleusen. Dieser befindet sich in der angehängten ZIP-Datei.

Einen ausführlichen Bericht mit allen bisher aufgefallenen Kanzleiadressen und dem genauen Inhalt der Fake-Abmahnungen finden Sie hier: Bericht zu Fake-Mails