Jetzt die Dachdecker-App herunterladen

Android-App im Google Play Store »

iOS-App im Apple App Store »

Vorteile der App

  • Du findest schnell einen Praktikumsplatz oder eine Ausbildungsstelle und kannst sofort sehen, wo ein Platz für Dich sein könnte.
  • Rund 6.000 Dachdeckerunternehmen stehen bundesweit zur Auswahl bereit.
  • Wenn Du Deine Anfrage abschickst, hast Du in kurzer Zeit schon eine Antwort.

Jetzt ist es einfach geworden, in den interessanten, vielseitigen und gut bezahlten Beruf des Dachdeckers/der Dachdeckerin einzusteigen.

Willst Du wissen, ob Dachdecker/Dachdeckerin was für Dich ist? Klar, man kann als Einsteiger nicht alles über einen so vielseitigen und abwechslungsreichen Beruf wissen. Die App hilft Dir, es herauszufinden.

Und es gibt einen Dachdecker-Selbsttest! Der hilft Dir dabei herauszufinden, ob Du Freude am Dachdeckerberuf haben wirst.

Mach den Test!

Der Dachdecker-Beruf: Spannend und vielseitig

Der Dachdeckerberuf ist ein anerkannter, traditioneller Ausbildungsberuf, der viel Abwechslung bietet: Dachdecker und Dachdeckerinnen sind rund um Dach und Außenwand beschäftigt, sogar Kellerabdichtungen gehören dazu.

Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Auf Flachdächern kannst Du Gärten und Teiche anlegen. Das ist wertvoller Lebensraum für Menschen und besonders in der Stadt wichtig. Stell Dir vor: Durch Bepflanzung von Dächern wird die Schadstoffbelastungen in der Luft vermindert und das Wohnklima verbessert. Und so ein bunt bewachsenes Gründach ist ein wichtiger Lebensraum für Tiere.

Dachdecker wissen auch, wie ein Haus richtig gedämmt wird, damit es weniger Energie verbraucht. Mit einer Photovoltaik- oder Solaranlage auf dem Dach kann das Haus geheizt oder mit warmen Wasser versorgt werden.

Natürlich solltest Du gerne an der frischen Luft sein, denn meistens arbeiten Dachdecker nun mal draußen. Da muss auch zugepackt werden, das ist klar. Aber du musst kein Muskelprotz sein – im Dachdeckerhandwerk ist Köpfchen gefragt. Moderne Maschinen erledigen die wirklich schwere Arbeit.

Übrigens: Es gibt auch viele Dachdeckerinnen.